Kommunikativer und wärmender Hotspot

Kommunikativer und wärmender Hotspot

Heizherd in Küchenblock übernimmt im Haus wichtige Funktionen

Die Integration eines holzbefeuerten Herdes in einen Küchenblock ist die einfacheGrundidee dieses Entwurfs. Wenn der Platz in der Küche vorhanden ist, schafft ein Küchenblocknicht nur eine zusätzliche Arbeitsfläche, sondern fördert auch die Kommunikation– ein Top-Trend in der Küchengestaltung. Und da auch die Wärmequelle idealerweisein der Raummitte steht, ergibt sich als gemeinsamer Nenner ein Küchenblock mitintegriertem Heizherd. Durch die zusätzliche Funktion eines rückseitig angebrachtenBackfachs entsteht etwas ganz Neues. Der moderne Küchenherd ist mit einem BrunnerHerdkessel als Alleinheizung und einem Speicher (Forstner) ausgestattet. Die Verkleidungist aus regional gewonnenem Muschelkalk gefertigt, die große Arbeitsplatte bestehtaus Rohstahl mit integriertem Gaskochfeld. Der Ofen ist somit nicht nur wärmetechnischder Mittelpunkt des sanierten Einfamilienhauses, sondern auch kommunikativer Mittelpunktder ganzen Familie. Neben dem ergonomischen Kochen lädt der Feuerraum auchzu längerem Verweilen auf den vorderseits beigestellten Hockern ein.

Das Urteil der Jury:

Der innovative Heizherd greift den Trend zur wohnlichen Küche auf;die Kombination von Küchenblock und Ofen hat funktionale, heiztechnische und kommunikativeVorteile. Die geniale Idee ist die Blaupause für viele neue Küchen, wo derBauherr viel Nutzen und aktuelles Interior-Design erwartet. Kopieren erwünscht!

Ofenbauerin
Hörner Gesunde Wärme GmbH
Stephanie Schäflein-Hörner
Kiesgasse 1297259 Greußenheim
www.hoerner-gesunde-waerme.de

Menü schließen