Skulpturaler Wärmespender

Skulpturaler Wärmespender

Ein organisch geformter Kamin zoniert einen halbrunden Raum

Organisches Design steht sowohl für eine Stilrichtung als auch für einen Gestaltungsgrundsatzbzw. ein Konstruktionsprinzip. Kraftvolle Wölbungen und dynamische Rundungensind klassische Kennzeichen organischer Gestaltung. Typischerweise werden amorphe,natürlich anmutende und die Natur symbolisierende Formen verwendet, um einenwohltuend natürlichen Eindruck zu erzielen. Wie auch bei diesem opulenten Kamin ausItalien: Der halbrunde, sehr große Raum wurde ganzheitlich gestaltet – die Sitzrunde undder Kamin bilden eine Einheit. Der Kamin greift die runden Linien der Architektur auf.Passend zum geschwungenen Rund des Kamins und seiner organischen Gestaltung istHolz als Wand- und Bodenbelag das bestimmende Material. Der Speicherofen ist mitzwei seitlich in den Ofenkorpus einschiebbaren Glaskeramikflächen ausgestattet. DerBrennraum besteht aus einem Schamott-Gewölbefeuerraum und ist mit nachgeschaltetenkeramischen Rauchgaszügen und automatischer Abbrand-Regelung mit Temperatursensorausgestattet. Ein imposanter Blick aus dem Panoramafenster in die Natur rundetdas „Filmset“ ab – es fehlen nur noch James Bond und der Bösewicht.

Das Urteil der Jury:

Es ist gar nicht so einfach, einen solchen Raum mit einem Kamin zubespielen. Filmreif ist hier das Ergebnis: eine spektakuläre Aussicht auf Landschaft undKamin. Die Integration von Sitzlandschaft und Kamin ist nicht nur großzügig und futuristisch,sondern auch noch geschmackvoll. Dank optimierter Zonierung wirkt der großeRaum dennoch gemütlich. Eine Oskar-reife Leistung!

Ofenbauer
Pöhl Andreas & CO
Andreas Pöhl
Handwerkerzone 42
I-39054 Klobenstein/Ritten (IT)
www.calore-estetico.com

Menü schließen