Upcycling mit Mehrwert

Upcycling mit Mehrwert

Ein moderner Ofen mit historischer Kachelware

Es muss nicht immer das neueste Kleid sein: Vintage ist auch beim Ofenbau ein coolerStil. Kachelware aus dem Jahr 1789 aus Simonswald (Schwarzwald) ist die Grundausstattungund äußere Hülle für den neuen Grundofen eines Einfamilienhauses. Beim Upcyclingwerden im Allgemeinen Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertigeProdukte umgewandelt und zu etwas Wertvollerem zusammengesetzt. Hier ist die alteKachelware in Verbindung mit moderner Ofentechnologie zu etwas Neuem zusammengesetztworden. Ein Grundkachelofen (Brunner GOF 35×35 GOT HKD5), ein Anbaurahmen,eine EAS-Abbrandsteuerung und Ofensteine aus Sandstein sind die Basis für einen Ofenauf dem technisch neuesten Stand. Die Kachelware aus dem historischen Bestand undmoderne Bauelemente – wie die freitragende Ofenbank – ergeben einen interessantenStilmix zwischen Alt und Neu. Eine integrierte Holzlege aus Stahl macht das Ensemble zueinem multifunktionalen Ofen mit Mehrwert und historischem Charme.

Das Urteil der Jury:

Die historische Kachelware aus dem Jahr 1789 ist viel zu schade, umnicht mehr genutzt zu werden. Die Bauherren zollen alter Kaminbau-Tradition Respektund schaffen in Kombination mit moderner Ofentechnik einen interessanten, trendigenStil-Mix. Möge der Ofen den Hausbesitzern noch mindestens weitere 100 Jahre Wärmespenden und Freude bringen!

Ofenbauer
Die Ofenmacherei
Frank Gehring
Kirchberg 4a
79297 Winden im Elztal
www.die-ofenmacherei.de

Menü schließen